Årbols Skolmuseum

Årbols Schulmuseum

Eines der am besten erhaltenen Schulmuseum Schwedens mit vielen Materialien

 Das Schulmuseum wurde eingeweiht am  26 April 1976 (in diesem Jahr vor 48 Jahren)

Übersetzung: Cordula Bielenstein-Morich

Wir würden uns freuen, Sie als Mitglied im Förderverein für das Schulmuseum zu begrüßen

Der Mitgliedsbeitrag beträgt SEK 100/Jahr. Senden Sie eine E-mail an  info@arbolskolmuseum.se mit Namen und Kontaktdaten sowie Ihrer eigenen E-mail-Adresse. Zahlen Sie an Pg 4865108-7.

Das Geld fließt in die Erhaltung und Verbesserung des Museums.



Öffnungszeiten 2024

Das Museum ist geöffnet vom 24. Juni bis 9. August:

Montag, Mittwoch und Freitag von 13.00 bis 17.00 Uhr


Für eine Führung können Busreisende und größere Gruppen  Anne Bengtsson unter Tel. 0767029545 oder annebess@telia.com, nach Schließung, kontaktieren.

Eintritt 40 SEK/Person ab 16 Jahren - (Barzahlung)

Ansprechpartner und Beratung: Anne Bengtsson
Telefon: 076-702 95 45
E-post: annebess@telia.com


Årbols Schulmuseum hat eine der größten Schulsammlungen Schwedens aus dem 18. Jahrhundert bis heute. Hier finden Sie nicht nur Möbelstücke aus unterschiedlichen Epochen sondern auch Unterrichtsmaterial und Hilfsmittel. 

Klassenzimmer und Bücher

Im Erdgeschoss finden Sie zwei Klassenzimmer und eine Umkleide. Im zweiten Stock finden Sie einen großen Ausstellungsraum sowie ein Forschungszentrum. Hier gibt es Schulbücher aus unterschiedlichen Epochen wie "Vill du läsa…" (Willst du lesen...), "Nu ska vi läsa" (Jetzt wollen wir lesen...) oder "Byttners -Första boken" (Byttners erstes Buch).

Tössbohallen

Auf dem Dachboden des Gebäudes finden Sie eine große Ausstellungshalle wo verschiedenes Lehr- und Unterrichtsmaterial gezeigt wird. Hier gibt es zum Beispiel eine Abteilung mit verschiedenen Radios. Das Schulradio wurde mit seinen Sendungen zu verschiedenen Fächern ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts ab dem Jahr 1929. Der erste Englischunterricht Schwedens fand durch das Schulradio statt. Das Museum hat auch eine große Sammlung an Schulradioheften aus unterschiedlichen Jahrzehnten.

Tage Stahre

Gründer und Kurator des Schulmuseums von Årbol.

1930.09.12 - 2020.08.05

Tage Stare grundare av skolmuseet

Tage Stahre mit seinen Töchtern

Tage, es gibt so viele Erinnerungen, aber ein paar sind mir besonders in Erinnerung geblieben: - Mit dir durch Tösse und Ånimskog zu fahren und deine liebevollen Geschichten über "die Menschen der Gegend" zu hören - du wusstest genau, wer wo lebte und wo es war herrlich dir zuzuhören. - Dein netter Brief, als meine Großmutter 2001 starb. Einen Brief, den ich noch habe. - Deine Anrufe, die du früher mit "hey duuu" begannst. - Mein "Schock", als ich feststellte, dass ich zu deinem persönlichen Stellvertreter im Schulmuseum von Årbol ernannt worden war - wer könnte es schaffen, dich zu ersetzen? - Danke auch für die vielen "Heimlichkeiten", die wir über die Welt der Schule geteilt haben. Ich verspreche, diese bei mir zu behalten. Das letzte Mal trafen wir uns bei Lars Edströms Beerdigung, als du mich  batest, dir vom Pfarrheim nach Hause zu helfen. Im strömenden Regen sind wir die paar Meter zum Åmålsgården gelaufen (ja du hast gesessen, ich bin gelaufen) und ich habe mein Bestes versucht, dich mit meinem Regenschirm zu schützen. Wie immer hattest du bei der Trauerfeier eine schöne Rede gehalten und es geschafft, die Person (diesmal Lars) auf den Punkt zu bringen. Vielen Dank für deine Anteilnahme,  deine Freundschaft und dein Wohlwollen.
Niklas Lindstrand

Geschichte der Schulen in Ånimskog

Es standen weder Räumlichkeiten noch ausgebildete Lehrer zur Verfügung. Der Schulunterricht musste draußen auf den Höfen stattfinden. Der Unterricht wurde vom Glöckner oder jemandem, der lesen und schreiben konnte, durchgeführt. Bereits 1855 plante man den Bau eines Schulhauses in Ånimskog und es wurde beschlossen, drei Schulhäuser zu bauen.

Das erste Schulhaus wurde 1861 in Salebol gebaut.

Dann kam 1862 die Kirchenschule von Ånimskog und 1863 die ÅRBOL-SCHULE.

Diese war nur eine Grundschule mit Schülern ab 10 Jahren.

In den 1880er Jahren wurden kleine Schulen mit besonderen Kleinschullehrerinnen gegründet.

DIE KLEINE SCHULE VON ÅRBOL kam 1905 hinzu, als der Schule eine kleiner Schulsaal hinzugefügt wurde.       

So wurde der Unterricht in ÅRBOL mit kleinen Schulklassen 1-2 bis 1955 und Grundschulklassen 3-7 bis 1963 fortgesetzt, bis die Schule geschlossen und die Schüler in die Kirchenschule von Ånimskog versetzt wurden.

KURZE GESCHICHTE DES SCHULMUSEUMS.

An einem Märztag im Jahr 1965 entstand die Idee, ein Schulmuseum zu gründen. Die große Sammelarbeit begann. Samt dem arrangieren der Schulsäle usw. All dies geschah über einen Zeitraum von zehn Jahren.

AMTSEINFÜHRUNG.

Die Einweihung fand 1976 statt. Aus Årbols Schule wurde ein Schulmuseum.

In dem Film „Ein Besuch im Schulmuseum von Årbol“ ruft die leidenschaftliche Margareta Nilsson die Schüler der Privatschule von Edsleskog zum Unterricht auf, 

Dieser Film und der Film „Skolminnen Årbols Schule“ können unten eingesehen werden.

Eine Schulklasse zu Besuch im Museum

Alte Schüler teilen Erinnerungen an die Schule

Bilder vom Museum

Till minne av Tage Stahre avliden 5 Augusti 2020BokstavsställBokstavstavla för stavningDiverse material från skolgångenSkolpojke i Tage Starhes sjömanskostym när han var liten.Tage Stahres minnesbord
DricksvattenfontänPojke vid hyvelbänkLilla klassrummetModeller av skolor i KommunenStora skolsalen med gamla bänkarNordenkarta från 1917
Lilla skolsalenModellsamling av skolor i Åmåls kommunUtrustning för kemilektionUtrustning för fysikHur en kolvmotor fungerar (Delar saknas tyvärr)Mineral och bergartsamling
Plansch från bondgårdPlansch över livet i myrstackenSkolböcker genom tidernaFler skolböckerElevers sparbössaGammaldags vattenpump
Naturens underSkolkök
Tage med sima döttrar i unga årSkrivning med bläckpenna
Neue Blechverkleidung an den Schornsteinen, die dringend benötigt wurde

Schüler der Rösebo-Schule, die dieses Jahr ihr 140-jähriges Bestehen als aktive Schule feiert!!



Kontaktperson

Anne Bengtsson

Årbol 501, 66297 Ånimskog Sverige 

076 702 95 45

annebess@telia.com